Fleisch fressende Pflanzen: Vorsicht, Falle!

Sicher habt ihr euch schon einmal gefragt, ob es wirklich Pflanzen gibt, die Fleisch fressen. Es gibt sie wirklich, aber natürlich fressen sie keine Schnitzel, sondern verschiedene Insekten und kleine Tiere. Das gelingt ihnen mit Hilfe einer sehr geschickten Tarnung.

 
Aktion 300 X 250

Clevere Jäger

Insgesamt gibt es rund 500 verschiedene Arten, die sich durch ihre Größe, ihr Aussehen und ihre Fangmethoden stark unterscheiden. Es gibt einige Arten, die nur wenige Millimeter groß werden. Andere wachsen bis zu 20 Meter hoch. Sie fressen Ameisen, Bienen, Käfer, Mücken und andere Insekten. Einige Fleisch fressende Pflanzen locken sogar kleine Hasen, Vögel und Frösche an, die sie anschließend verspeisen.

Gefährliche Tentakeln

Zu den bekanntesten Fleisch fressenden Pflanzen zählen der Sonnentau und die Venusfliegenfalle. Setzt sich ein Insekt auf den Sonnentau, wird es sofort von der klebrigen Oberfläche gefangen genommen. Wenn diese Pflanze dann ihre Tentakel (so werden die Fanghaare der Fleisch fressenden Pflanzen genannt) schließt, ist das Opfer gefangen und wird verschlungen.

Die Venusfliegenfalle lockt die Insekten mit ihren glänzenden Blättern an. Doch sobald sich die Tiere darauf niederlassen, klappt die Falle zu. Dann kann sich kein Insekt mehr befreien und wird verspeist.

Wenn ihr neugierig geworden seid, dann könnt ihr ja mal in einem Blumenladen nach einer Fleisch fressenden Pflanze fragen und sie aus der Nähe betrachten. Ihr werdet sehen, dass die Fangmethoden der Pflanzen den Insekten keine Chance lassen.

Bildquelle:
Bild 1: Oggelwy / pixelio.de
www.pixelio.de

Bild 2: privat – (c) SOL – Schreiben ohne Limit

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>